skip to Main Content
JETZT DEMO ANFORDERN >

Fragen & Antworten zu Newsroom und Netzwerken

Ist ein Newsroom für mich geeignet?

Für jeden, der professionell publizieren möchte und dabei auf ein großes Spektrum an Tools zur effizienten und intelligenten Erstellung und Vermarktung von Content zurückgreifen möchte, ist ein Newsroom geeignet. Zudem eignet sich ein Newsroom mit seinen Interaktions-Funktionen ideal für den Aufbau, die Stärkung und Bindung einer Community.

Wer kann einen Newsroom buchen?

Einen Newsroom kann grundsätzlich jeder buchen, der mit oder in einer Community besser und digital kommunizieren möchte. Die Nutzungsmöglichkeiten sind also nicht auf Nachrichtenberichterstattung begrenzt. Stattdessen können Newsrooms auch für die Kommunikation in geschlossenen Nutzergruppen, z.B. innerhalb von Unternehmen, von Bildungseinrichtungen, von Verbandsstrukturen oder Wirtschaftsclustern eingesetzt werden.

Kann man mehrere Newsrooms buchen?

Aber sicher! Niemand ist auf den Betrieb von nur einem Newsroom begrenzt, sondern kann beliebig viele Newsrooms zu Special Interest Themen, als Mitarbeiterzeitung, Schülerplattform oder Brancheninformationsdienst aufbauen und betreiben – sofern sich noch niemand anderes das exklusive Recht auf den Newsroom in dem Themenbereich oder für die Organisation gesichert hat.

Unter welchem Brand läuft mein Newsroom?

Ein Newsroom muss unter einem eigenen Label betrieben werden. Erst wenn man sich dem lokaljournalistischen Merkurist Netzwerk als Partner anschließt, darf auch die Marke Merkurist benutzt werden.

Kann man mit einem Newsroom Geld verdienen?

Genau das ist die Absicht! Das Merkurist-Modell für digitalen Journalismus ist darauf angelegt, Journalismus wieder nachhaltig finanzierbar zu machen – durch den Community-basierten journalistischen Ansatz, die auf Effizienz und Wirksamkeit getrimmten Technologien der Publishing Factory und ein vielfältiges, innovatives Vermarktungsangebot für Werbekunden. Denn dank umfangreichem Tracking von Lese- und Interaktionsverhaltens und Targeting können Partner ihren Werbe- und Marktforschungskunden ein überlegenes Invest anbieten.

Wie viel kostet mich ein Newsroom?

Die monatliche Gebühr für einen Newsroom richtet sich nach folgenden Faktoren:

  • Leserpotenzial des Themas bzw. der Newsroom-Zielgruppe
  • Vermarktungspotenzial des Themas bzw. der Newsroom-Zielgruppe

Konkrete Preise können im Zuge des Buchungsprozesses abgerufen werden. Sollten Unklarheiten bestehen bzw. „ihr“ Newsroom-Thema nicht in unserer Themen-/Newsroom-Datenbank berücksichtigt sein, kontaktieren Sie uns einfach.

Wir funktioniert die Restplatz-Vermarktung?

Als Newsroom stellt man seine nicht verkauften Werbeflächen, die Restflächen, dem Merkurist Newsroom-Netzwerk zur Verfügung. Abhängig Newsroom-Paket, das man gebucht hat, erhält der Betreiber eines Newsrooms einen Anteil an den Erlösen, die Merkurist durch die Vermarktung von Restplätzen realisiert.

Wer kümmert sich um den technischen Betrieb des Newsrooms?

Merkurist kümmert sich vollständig um den technischen Betrieb und stellt eine Verfügbarkeit von über 99% sicher. Alle technischen Betriebskosten in direkter Verbindung mit dem M.Newsroom, z.B. für Server und Datenbanken, werden durch Merkurist übernommen. Der Newsroom muss keine Kosten für den technischen Betrieb tragen, die über die monatliche Nutzungsgebühr hinausgehen.

Wird mein Newsroom weiterentwickelt?

Das Merkurist Entwicklungs-Team kümmert sich um die fortlaufende Weiterentwicklung der Merkurist Newsroom Technologie auf Basis aktueller Entwicklungen.

Warum ein überregionales Netzwerk ausgerechnet für Lokaljournalismus?

Unter der Konsolidierung des Zeitungsmarkts leiden kleine, auf Special Interests und Lokalberichterstattung ausgerichtete Zeitungen und Nachrichtenplattformen bislang ganz besonders. Gründe dafür sind unter anderem, dass
sich Reichweitenverluste nicht so einfach an anderer Stelle wieder auffangen lassen, da das Leserpotenzial ohnehin schon vergleichsweise klein ist,
Skaleneffekte schwer realisierbar sind und Entwicklungskosten daher unverhältnismäßig hoch
Auch wenn also einen Hamburger die Nachrichten aus dem Merkurist Newsroom Nürnberg nicht interessieren mögen, können die Merkurist Newsrooms Nürnberg und Hamburg von einer Netzwerkpartnerschaft nur profitieren: Gemeinsam lassen sich Skaleneffekte im Content und Material Management, bei der Vermarktung und Reichweite erzielen, sowie Entwicklungskosten teilen. Bei Merkurist sind wir überzeugt davon, dass in einem Mehr an Partnerschaft unter Lokalredaktionen erhebliches Potenzial steckt – für mehr Effizienz, besseren Content und größere Resilienz im digitalen Wettbewerb.

Wer kann Merkurist Netzwerk-Partner werden?

Das Merkurist Netzwerk ist ein Netzwerk für Lokaljournalismus im deutschsprachigen Raum. Jeder, der also Lust auf Lokaljournalismus hat, kann grundsätzlich einen Merkurist Netzwerk-Newsroom betreiben. Netzwerkpartner kann man dabei in zwei verschiedenen Qualitäten werden:
als Netzwerk-Mitglied: Hier übernimmt man den Aufbau und Betrieb eines Newsrooms in einer Stadt, einem Stadtteil oder einem Dorf – überall dort, wo Menschen an regionalen bis hyper-lokalen News interessiert sind.
als Netzwerk-Master: Hier übernimmt man den Aufbau eines Newsrooms für einen gesamten deutschen Landkreis bzw. eine kreisfreie Stadt, einen Schweizer Kanton oder einen österreichischen Bezirk bzw. eine Statutarstadt („Master-Gebiet“). Zudem steuert man die Entstehung weiterer Netzwerk-Mitglieder innerhalb des Master-Gebiets. Master-Newsrooms werden sowohl an den monatlichen Gebühren als auch an den Umsätzen aus der Restplatzvermarktung in diesen Netzwerk-Newsrooms beteiligt.

Kann man Netzwerk-Master für mehrere Master-Gebiete werden?

Auf jeden Fall! Sofern ein Master-Gebiet noch nicht exklusiv durch jemand anderes gebucht wurde, ist die maximale Anzahl buchbarer Master-Gebiete grundsätzlich unbegrenzt.

Kann man mehrere Netzwerk Newsrooms mit "Mitglied"-Status aufbauen und betreiben?

Auch der Betrieb mehrerer Newsrooms mit Mitgliedstatus ist möglich.

Wie viele Netzwerk-Newsrooms dürfen im Mitgliedsstatus je Master-Gebiet betrieben werden?

Es gibt keine formale Begrenzung der Anzahl von Netzwerk-Newsrooms je Master-Gebiet. Dies liegt im Ermessen des Netzwerk-Masters des Gebiets, in dem der Newsroom angesiedelt sein soll.
Da sich die Größe, die Bevölkerungsgröße und die Bevölkerungsdichte von verschiedenen Master-Gebieten – d.h. Landkreisen, kreisfreien Städten, Kantonen, Bezirken und Statutarstädten – zum Teil erheblich unterscheiden, sollten Netzwerk-Master individuell entscheiden, wie viele (hyperlokale) Netzwerk-Newsrooms in einem Master-Gebiet Sinn machen.

Unter welchem Brand wird ein Netzwerk-Newsroom betrieben?

Alle Mitglieder und Master des Merkurist-Netzwerks haben ein erweitertes Recht auf die Nutzung der Marke Merkurist. In seinem Newsroom-Gebiet repräsentiert jeder Netzwerk-Newsroom also stets auch ein bisschen das gesamte Merkurist Netzwerk. Die Markennutzung von Netzwerk-Mitgliedern beschränkt sich dabei auf Merkurist mit Stadt oder Stadtteilzusatz, während Netzwerk-Master das Recht haben, die Marke Merkurist auch ohne Zusatz zu nutzen.

Kann man als Netzwerk-Newsroom Geld verdienen?

Das ist der Plan! Merkurist Netzwerk-Mitglieder und -Master haben gegenüber M.Newsrooms zudem den Vorteil von Netzwerk-gemeinsamen Qualitätsstandards und Richtlinien, durch die die Umsetzung des digitalen journalistischen Konzepts von Merkurist am besten sichergestellt werden kann. Erfahrungen zeigen, dass das Potenzial der M.Newsroom-Module, sowie Business und Artificial Intelligence für die finanzielle Seite der Medaille am meisten ausgeschöpft werden kann.
Der Betrieb von Netzwerk-Newsrooms hat jedenfalls das Potenzial, für alle Beteiligten nicht nur ein spannendes digitales Experiment zu sein, sondern mittelfristig auch finanziell sehr attraktiv.

Wie viel kostet mich eine Netzwerk-Mitgliedschaft bzw. ein Netzwerk-Mastergebiet?

Die monatliche Gebühr für Master-Gebiet, genauso wie für einen Merkurist Netzwerk-Newsroom, richtet sich in aller erster Linie nach der Einwohnerzahl des Master-Gebiets. Fläche und Bevölkerungsdichte werden über Faktoren berücksichtigt. Konkrete Preise für spezifische Master-Gebiete oder Mitglied-Newsrooms sind, lassen sich über unser Buchungssystem ermitteln.

Wie funktioniert die Restplatz-Vermarktung?

Als Netzwerk-Mitglied oder -Master stellt man seine nicht verkauften Werbeflächen, die Restflächen, dem Merkurist Newsroom-Netzwerk zur Verfügung. Die Umsätze aus Restplatzvermarktung gehen dabei stets zu 50% an den Newsroom, der die Werbefläche bereit stellt, und zu 50% an Merkurist.

Wer kümmert sich um den technischen Betrieb von Netzwerk-Newsrooms?

Merkurist kümmert sich vollständig um den technischen Betrieb und stellt eine Verfügbarkeit von über 99% sicher. Alle technischen Betriebskosten in direkter Verbindung mit einem Merkurist Netzwerk-Newsroom, z.B. für Server und Datenbanken, werden durch Merkurist übernommen. Der Merkurist Newsroom muss keine Kosten für den technischen Betrieb tragen, die über die monatliche Nutzungsgebühr hinausgehen.

Mit welchen Weiterentwicklungen im Newsroom-Funktionsumfang kann ich rechnen?

Das Merkurist IT-Support und Entwicklungs-Team kümmert sich um die fortlaufende Weiterentwicklung der Merkurist Newsroom Technologie. Netzwerk-Newsrooms profitieren also regelmäßig von neuen Features und Funktionen.

OffeneFragen
Back To Top