skip to Main Content
AKTION: JumpStart

Im Merkurist-Modell sind Leser nicht nur Konsumenten von Informationen, sondern werden schon bei der Themenfindung, Informationsbeschaffung und -bewertung in den redaktionellen Prozess einbezogen. Leser werden sozusagen Teil des Entstehungsprozesses von hochwertigem Content – das ist Community-basiertes Publishing.

Kommunikation in beide Richtungen – das Zweibahnstraßen-Prinzip

Community-basiertes Publishing baut den Kommunikationskanal zwischen Publishern und Lesern von einer Einbahnstraße zu einer „Zweibahnstraße“ aus. Leser bekommen die Möglichkeit, den Arbeitsprozess der Redaktion transparent nachvollziehen und eigene Informationen und Perspektiven einbringen zu können. Die Kommunikation fließt nicht mehr nur in Form fertiger News von der Redaktion zum Leser, sondern auch der Leser kann Ideen oder andere hilfreiche Materialen einfließen lassen, die wiederum die Redaktion unterstützen.

Das schafft Vertrauen und eine Beziehung zwischen Leser und Publisher. Das ist im Zeitalter von „Fake News“- und „Lügenpresse“-Vorwürfen eine wichtige Währung für Nachrichten- und alle anderen Informationsplattformen. Die Community ist ein hohes Gut im Newsroom, die es stetig zu vergrößern und zu stärken gilt.

Zur Verwirklichung des Community-Ansatzes enthält der Merkurist-Newsrooms zahlreiche Features, die in Skill Sets zusammengefasst sind.

Wie funktioniert Leserbindung bei Merkurist?

Um effektives Community Building betreiben zu können, stellt Merkurist nützliche (Interaktions-)Elemente zur Verfügung. Mit diesen können Publisher Leser beim Entstehungsprozess der Inhalte einbeziehen.

Merkurist Icon Snip

Der Snip

Über einen sogenannten Snip können Leser selbst Themen vorschlagen, wenn sie etwas Spannendes beobachtet haben oder Fragen haben, die sie schon immer einmal beantwortet haben wollten. Ein Snip muss zunächst von der Redaktion freigegeben werden. Interessieren sich genügend Leser für einen Snip, wird ein professioneller Artikel dazu erstellt.

Der o-ha!-Button

Über den o-ha!-Button können Leser ihr Interesse zu einem Snip oder einem bestehenden Artikel bekunden. Erreicht der o-ha!-Button zu einem Snip 100 %, wird ein Artikel zu dem aufgeworfenen Thema erstellt.

Merkurist O-ha Button
Merkurist Icon Plus gruen

Die Materialfunktionen

Bei Merkurist können Leser eigenes Material zu einem Snip oder Artikel beisteuern. In Form von Kommentaren, Bildern oder Videos interagieren die Leser mit der Redaktion. Diese kann das Lesermaterial für die Artikelerstellung nutzen und den Leser namentlich über die Zitierfunktion erwähnen.

Personalisierung

Anhand der Leserinteraktion mit Artikeln, Themenvorschlägen oder Kommentaren erstellt der Merkurist-Newsroom Nutzerprofile. Diese dienen u. a. der Personalisierung des Newsfeeds mit Artikeln, die den Leser wirklich interessieren – für eine positive User Experience.

 

icon_personalisierung

So funktioniert Merkurist – aus Lesersicht

Back To Top